Aktiv gegen Stuttgart 21Aktiv gegen Stuttgart 21

Tag: OB

Fritz Kuhn braust ins Rathaus

Die Grünen werben mit leckerer Ahoj Brause „mit Waldmeister-Aroma“

Mein subjektiver Eindruck war gestern bei der Veranstaltung auf dem Stuttgarter Marktplatz, dass weniger Zuhörer zugegen waren als bei einer Montagsdemo.

Als Grün der Buttons von “Fritz” und der Brausepackung wurde aus der Palette das dunkelste ausgewählt – je nach Licht ist das fast schon schwarz.

Ein Passant sagte zu den Grünen am Stand: “Brause erzeugt viel Luft”

 


139. Montagsdemo in Bad Cannstatt


Alles geht mal zu Ende…

…bislang liegt der mir unbekannte Plakathersteller goldrichtig:

Herr Mappus war 2011 nach der Landtagswahl Geschichte

Herr Dr. Schuster mag 2012 nicht mehr.

Und vielleicht könnte nicht nur Frau Dr. Merkel 2013 Geschichte sein, sondern damit auch das Murksprojekt S21. Wenn überhaupt so könnte nur der Bund das Projekt stoppen.

Leider musste nur jeder vorher etwas (leider viel zu viel) kaputt machen !

 

 

 


Sehr geehrter Herr Dr. Schuster (OB Stadt Stuttgart)

vielen Dank für Ihr Schreiben im November 2011.

Es wäre schön Sie hätten die Kosten für Ihren Brief  in z.B. neue Toiletten in den Schulen oder sonstige Verbesserungen in Kindergärten investiert.

Schwindelerregend ist die Drohung was alles beim Ausstieg passieren würde.

Die Firmenchef (STZ), Herr Grube – alle fahren auf dem “Drohzug G21″.

Also S21 kommt nicht – der Bahnhof wird nicht gebaut !

Folgen:

  • In Stuttgart gehn die Lichter aus.
  • Baden-Württemberg versinkt in der Bedeutungslosigkeit.
  • Die Arbeitgeber wandern nach China aus.
  • Die Ausstiegskosten sind durch die Lohngleitklausel auf 6,5 Milliarden gestiegen.
  • Die Züge enden in Zukunft in Frankfurt und München.
  • Und südlich vom Hauptbahnhof gibt es keine Menschen mehr …..

Mit freundlichen Grüßen

M.B.

 

P.S.  Das große Bild im Innenteil nervt wirklich, da es ungefähr so realitätsnah ist, wie seinerzeit das der strahlend weißen Bibliothek. Und 5000 neue Bäume (vermutlich etwas größere Sträucher) werden lt. Planfeststellungsbeschluss ja nicht nur in Stuttgart gepflanzt.

Die Ausgleichszahlung ist in der Gesamtsumme der S21 Baukosten nicht mal ne Erdnuss.

++++++++++++

Die geplante Erweiterung. Dargestellt im Turmforum. ca. 20 ha

Grünfläche

Kurze Erklärung: Je enger der Abstand der dargestellten Höhenkanten desto steiler ist der Geländeverlauf. Siehe Verlauf entlang der bestehenden Platanenallee.
Rechts: das Rosenstein Museum
Nun einfach mal den Höhenunterschied und Entfernung zwischen See bei Haltestelle Mineralbäder und Museum live anschauen und diesen dann anschließend einen sehr schmalen Streifen mit gleichem Höhenunterschied übertragen.

Modell Turmforum
Modell Turmforum

Bitte mal mit Google Maps vergleichen:

Größere Kartenansicht

Netter Auszug aus dem PFA:

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die angeordnete oder zugesagte Ausgleichsmaßnahme A 1 aus welchen Gründen auch immer nicht realisiert werden kann wird hilfsweise die Festsetzung weiterer ausgleichender Ersatzmaßnahmen bzw. einer Ausgleichsabgabe vorbehalten.


Park oder Gleise? Park wie Seepark ?

S21 schafft Arbeitsplätze – oder Firmen die als Gläubiger nun leer ausgehen. Und wie wurde dieses Projekt gepriesen. (Diverse Artikel in STZ / STN schönes Bild von OB Schuster )

Park oder Seepark


Blubbern Sie keinen Unsinn Herr Schuster

oder  Wir reden mit….. besser könnte ich es nicht ausdrücken (Danke an “Zwuckelmann”)

Wie die Bürgerbeteiligung in Stuttgart aussieht – nur mal in die Ergebnisprotokolle der Bürgerbeteiligung (Mai 1997) reinschauen.

Die Arbeitskreise hätten sich Ihre Mühe sparen können, belegen jedoch, dass viele Forderungen und Einwände nicht erst nach Baubeginn entstanden sind.

 

 


Fahrplan 2012

“Der Stuttgarter Oberbürgermeister wird von den Stuttgartern gewählt und nicht vom Parteivorsitzenden. Das ist gut so, und das wird auch so bleiben.” – In diesem Sinne freuen wir Stuttgarter uns auf 2012.


Grußwort von Manfred Rommel zum 65 Jubiläum des Stuttgarter Hauptbahnhofs

Die Bürger Stuttgarter sind stolz auf dieses Bauwerk.

Grusswort 65Jahre StgtHBF OB Rommel

Grusswort 65Jahre StgtHBF OB Rommel

Auszug aus dem Buch: 65 Jahre Stuttgarter Hauptbahnhof 1922-1987

Herausgeber: Bundesbahndirekton Stuttgart



OB Schande

OB Schande


  • Der neue Scherz Europas auf Twitter

  • Copyright © 1996-2010 Der neue Scherz Europas. All rights reserved.
    Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress